Erstmals drei Sieger beim 15. Volksbanken-Nightcup

Kreis Gütersloh (rob). Mit der Siegerehrung im Bistro der Brauerei Hohenfelde ging am letzten Samstag die 15. Auflage des Volksbanken-Nightcups 2015 zu Ende. Erstmals gab es drei Sieger: Bei den Männern gewann Murat Bozduman (LG Burg Wiedenbrück, 4 Punkte) mit vier gewonnenen Einzelläufen überlegen. Bei den Frauen teilten sich Vorjahressiegerin Sabine Engels und Victoria Wilcox-Heidner (beide LC Solbad Ravensberg) mit jeweils fünf Punkten den Sieg der „Laufserie mit den schönsten Nachtläufen in der Region“. Beide hatten drei der sechs Läufe gewonnen und wurden von Wolfgang Hillemeier (Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken) und Cup-Organisator Robert Becker ausgezeichnet. Insgesamt 150 Gäste kamen zur Siegerehrungsfeier in die Langenberger Brauerei.

rob_Siegerehrung_Volksbanken-Nightcup_web8048Für Bozduman (Sieger 2012) und Engels (2014) war es jeweils der zweite Nightcup-Sieg. Dass es bei den Frauen zu zwei Siegerinnen mit Punktgleichheit kommen konnte, lag an der Ausdehnung der Serie auf sechs Läufe. Zuvor war ein „Patt“ rechnerisch nicht möglich. Erstmals war „Gütersloh läuft“ im Stadtpark mit in der Serie. Die beiden Siegerinnen dominierten schließlich mit fünf Punkten deutlich, blieben mehrfach in diesem Sommer unter der 40-Minuten-Marke über 10 km und legten vor einer Woche bei der Senioren-DM mit knapp über und knapp unter 39 Minuten noch weitere Topzeiten nach. Das Rennen um Platz 3 entschied beim letzten Lauf in Oesterweg die Harsewinkelerin Marie-Luise Bußmann (Trispeed Marienfeld, 11 Punkte) zu ihren Gunsten. Nicole Gehse (Olafs Laufladen, 12 Punkte), Steffi Vergin (Post SV Gütersloh, 14 Punkte) und Maria Lübbert-Horn (LG Burg Wiedenbrück, 18 Punkte) folgten auf den Plätzen vier bis sechs.

Bei den Männern war der Abstand zu Sieger Murat Bozduman immens. Gregor Glomm (LG Burg Wiedenbrück, 1. M40) verbesserte sich auf Rang zwei (9 Punkte) und hielt den erstmals in die Wertung gelaufenen Klaus-Peter Beimdiek (Laufspass Sende, 1. M45, 13 Punkte) auf Distanz. Jeweils zum Auftakt und zum Finale war Aljosha Pilot (Ahorn-Bahnläufer Paderborn), der mit 14 Punkten Vierter wurde, schnell unterwegs. Henning Wulfmeyer (Steueroase Schröttinghausen) und Christian Horn (LG Burg Wiedenbrück, 1. M45) teilten sich punktgleich mit 21 Zählern Rang fünf.

Zur Serie, die seit 2001 ausgerichtet wird, zählten die Nacht- und Abendläufe in Harsewinkel, Isselhorst, Marienfeld, erstmals Gütersloh, Borgholzhausen und Oesterweg zum Programm. Rund die Hälfte der „Nachtläufer“ war erstmalig dabei – die Tendenz der Einsteiger ist vor allem bei den Frauen ansteigend. 176 der angemeldeten 230 Teilnehmer erreichte das Ziel, mindestens vier der sechs Läufe zu absolvieren. Das waren zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Die Teamwertung der größten Gruppe gewann der LC Solbad Ravensberg (21 Läufer/innen in der Wertung) vor der LG Burg Wiedenbrück (14 Läufer/innen in der Wertung) und der LG Obersee Bielefeld (10 Läufer/innen in der Wertung).

Ergebnisse

Männer: 1. Murat Bozduman (LG Burg Wiedenbrück, 1. M30) 4 Punkte, 2. Gregor Glomm (LG Burg Wiedenbrück, 1. M40) 9 Punkte, 3. Klaus-Peter Beimdiek (Laufspass Sende, 1: M45) 13 Punkte, 4. Aljosha Pilot (Ahorn-Bahnläufer) 14 Punkte, 5. Henning Wulfmeyer (Steueroase Schröttinghausen) 21 Punkte,
5. Christian Horn (LG Burg Wiedenbrück, 1. M45) 21 Punkte, 7. Tobias Ahlke (Herzebrocker SV, 1. M20) 22 Punkte, 8. Robert Plaasch (TuS Jöllenbeck) 33 Punkte, 8. Björn Beil (Team Erdinger Alkoholfrei) 33 Punkte, 10. Marcus Schröder (Gütersloh) 37 Punkte, 11. Michael Schroll (Laufspaß Sende, 1. M50) 40 Punkte, 12. Olav Schomakers (HSG Gütersloh) 42 Punkte.

Klassensieger: 1. U16 Robin Rothland (LG Burg Wiedenbrück,) 1. M35: Jan Schwarz (TSVE Bielefeld), 1. U18 Philipp Höner (Frontrunner GT), 1. M55 Ingo Lilischkies (LG Obersee Bielefeld), 1. M60: Siegfried Kemper (LC Solbad Ravensberg), 1. M65: Bernd Gebhardt (LG Oelde/Wadersloh).

Frauen: 1. Sabine Engels (LC Solbad Ravensberg, 1. W45) 5 Punkte, 1. Victoria Wilcox-Heidner (LC Solbad Ravensberg, 1. W40) 5 Punkte, 3. Marie Bußmann (Trispeed Marienfeld, 1. W30) 11 Punkte, 4. Nicole Gehse (Olafs Laufladen) 12 Punkte, 5. Steffi Vergin (Post SV Gütersloh) 14 Punkte, 6. Maria Lübbert-Horn (LG Burg Wiedenbrück) 18 Punkte, 7. Marianne Niemann (LC Solbad Ravensberg, 1. W60) 24 Punkte, 8. Elisabeth Turac (1. Tri-Team Gütersloh, 1. W35) 25 Punkte, 9. Stefanie Hammelmann (Vorhelm) 30 Punkte, 10. Susanne Reichert (Sudbrack-Läufer Bielefeld) 31 Punkte, 11. Lydia Faul (Team Lübbering) 36 Punkte, 12. Doris Potthoff (LC Solbad Ravensberg) 41 Punkte.

Klassensieger: 1. W55: Margarete Werner (TG Herford), 1. W20: Ariane Lohde (LG Marienfeld), 1. WJU20: Sarah Furtmann (TG Hörste).

Bildzeile

Siegerehrung Volksbanken-Nightcup: Die Gesamt- und Klassensieger wurden von Volksbank-Vorstand Wolfgang Hillemeier (rechts) und Cup-Organisator Robert Becker (re.) im Bistro der Hohenfelder Brauerei ausgezeichnet.

Vordere Reihe Von links: Sarah Furtmann, Elisabeth Turac, Sabine Engels, Murat Bozduman, Victoria Wilcox-Heidner, Marie Bußmann, Wolfgang Hillemeier (Volksbank).
Hinten von links: Jan Schwarz, Ingo Lilischkies, Michael Schroll, Philipp Höner, Siegfried Kemper, Klaus-Peter Beimdiek und Gregor Glomm. (Foto: Robert Becker)