19. Volksbanken-Nightcup: Sieger und Platzierte ausgezeichnet

Kreis Gütersloh (rob). Mit der Siegerehrung im Bistro der Hohenfelder Brauerei ging Ende September die Laufserie um den Volksbanken-Nightcup offiziell zu Ende. In einer Feierstunde wurden die Sieger und die Platzierten in den Altersklassen ausgezeichnet. Die Gewinner hatten sich im Sommer bei den sechs Sommernachts-Läufen deutlich durchgesetzt: Pierre Danelak (SV Brackwede) und Victoria Willcox-Heidner (LC Solbad Ravensberg) wiesen beide die Idealpunktzahl vier auf.

Der Marienfelder Pierre Danelak setzte sich am Kloster Marienfeld, bei der Nacht von Borgholzhausen, bei der Isselhorster Nacht und bei „Gütersloh läuft“ innerhalb der Serienwertung durch. Nur beim Hitzerennen in Oesterweg pausierte der 31-jährige. Obschon es nach Punkten eine klare Angelegenheit war: schon lange war der erste Platz bei den Männern nicht mehr so heiß umkämpft. Der Verler Tom Harder (ebenfalls SV Brackwede) war als Serienzweiter seinem Teamkollegen immer eng auf den Fersen. In Harsewinkel ließ Harder den (allerdings nach Vivawest-Marathon geschwächten) Danelak sogar hinter sich. Der mehrfache Sieger und Vorjahreszweite Murat Bozduman (LG Burg Wiedenbrück wurde Dritter.
rob_Siegerehrung-nightcup2019_web12994

Bei den Frauen gelang Victoria Wilcox-Heidner (LC Solbad Ravensberg) nach 2016 und 2018 der dritte Sieg. Die 46-Jährige gewann sogar fünf Mal. Nur bei der Nacht von Borgholzhausen wo sie in der Organisation arbeitet, pausierte sie. Auf den Rängen zwei und drei folgten it Nadine Serafinowski (9 Punkte) und Kristina Albers zwei deutliche jüngere Läuferinnen vom TSVE 1890 Bielefeld.

Mit 335 Teilnehmern verbuchte die Serie einen Rekord. Um 20 Prozent lag die Resonanz über der des Vorjahres und um 30 Prozent über der von 2017. „Wir sind auch im nächsten Jahr wieder dabei“, sagte Wolfgang Hillemeier, Vorstand der Volksbank Rietberg, bei der Siegerehrung. „Wir haben uns gern engagiert und wollen den Sport in der Breite und Spitze fördern“, sagte Hillemeier als Vertreter der Volksbanken im Kreis. Im nächsten Jahr geht der Volksbanken-Nightcup mit den sechs Läufen bereits in die 20. Runde. Die Anmeldung startet am 1. Januar.

Ergebnisse:

Männer: 1. Pierre Danelak (1.M30 – SV Brackwede) 4 Punkte, 2. Tom Harder (1.M20 – SV Brackwede) 6 Punkte, 3. Murat Bozduman (1.M35 – LG Burg Wiedenbrück) 10 Punkte, 4. Dirk Hansmeier (LG Burg Wiedenbrück)11, 5. Ingo Assmann (1.M40 – LC Solbad Ravensberg), 6. Gregor Glomm (1.M45 – LG Burg Wiedenbrück) 20, 7. Ralf Jording (DJK Gütersloh) 28, 7.Jan Rohde (Senne Heftig) 28, 9. Frank Sdahl (Senne Heftig) 31, 9. Stefan Nieländer (1.M50 – TRI SPEED Marienfeld) 31.

Weitere Klassensieger
Jan-Eric Hornberg (1.MJU18 – TG Hörste), Volker Spreitz (1.M55 – TSVE 1890 Bielefeld), Bernt Schmiedeskamp (1. M65 – TSVE 1890 Bielefeld), Max Pamp (1.MJU14 – LG Lage Detmold Bad Salzuflen), Ben Busse (1.MJU16 – TSVE 1890 Bielefeld), Max Hellweg (1. MJU20 – Feuerwehr Bielefeld), Horst Brinkmann (1.M70 – TSVE 1890 Bielefeld).

Frauen: 1. Victoria Willcox Heidner (1.W45 – LC Solbad Ravensberg) 4 Punkte, 2. Nadine Serafinowski (1.W20 – TSVE 1890 Bielefeld) 9 Punkte, 3. Kristina Albers (1.W40 – TSVE 1890 Bielefeld) 16 Punkte, 4. Alexandra Stößel (Lauftreff Ummeln) 17, 5. Agnes Miller (1.W35 – DJK Gütersloh) 20,
5. Diana Meuer (DiVo 2016 n.e.V) 20, 7. Corinna
Theele (Bielefeld) 24, 8. Sandra Brüggershemke (1.W30 – DLRG Soest) 29, 9. Julia Brunken-Lowack (Weiter gehts Bielefeld) 40, 10. Gabriele Weidmann (1.W55 – Laufspass SW Sende) 41.

Weitere Klassensiegerinnen: Uta Meyer (1.W50 – Bielefeld), Marie-Luise Thielemann (1.W60 – TSVE 1890 Bielefeld), Sara Riemann (1.WJU18 – LG Burg Wiedenbrück), Irene Matioschat (1.W70 – TSVE 1890 Bielefeld).

Fotos

Foto 1: Die Top 3 der Serie: von links Wolfgang Hillemeier (Vorstand Volksbank Rietberg), Murat Bozduman, Tom Harder, Pierre Danelak und Kristina Albers (es fehlen Nadine Serafinowski und Victoria Willcox Heidner.

Foto 2: Die Klassensieger des Volksbanken-Nightcup 2019 nahmen in der Hohenfelder Brauerei von Organisator Robert Becker (links) und Wolfgang Hillemeier (2. v.l.) Urkunden und Siegerpreise entgegen.
rob_nightcup-Gesamtsieger2019_web2991