Elias Sansar gewinnt 12. Klosterlauf – den “Cup” dominieren Victoria Wilcox-Heidner und Claas Bradler und

Marienfeld (rob). Victoria Willcox-Heidner und Elias Sansar gewannen am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt den 12. Klosterlauf in Marienfeld. Der elffache Hermannslaufsieger gewann vor den um Platz 2 sprintenden Claas Bradler (TRISPEED Marienfeld, 25:47 Minuten) und dem Marienfelder Pierre Danelak (SV Brackwede, 25:49).

Link zu den Ergebnissen: https://www.ttjnet.de/Ergebnisse/2018/Marienkloster2018.pdf
Link zum Urkundendruck: https://www.ttjnet.de/Urkunde.php


rob_Start-Klosterlauf2018_web17354Bei den Frauen führte Wilcox-Heidner ein Feld von LC Solbad-Läuferinnen an: Die junge Malin Bruhns (Jahrgang 2004) in 30:36 Minuten auf Rang 2, Sabine Engels (1.W50, 30:46) auf Rang 4 und Iona Pfeiffer (1.W40, 31:38) hielten allesamt die Farben für den LC Solbad Ravensberg hoch. Einzig Anika Bollhorst (mw1 Sports) auf Rang 3 konnte in 30:40 Minuten den LC-Läuferinnen Parolie bieten. Innerhalb des Volksbanken-Nightcup übernahmen Wilcox-Heidner und Claas Bradler nach dem 1. Lauf die Führung.
rob-Claas-Bradler_auf-Rang-2_web7425
Spannend verlief das Rennen der Männer: Vorjahressieger Murat Bozduman (LG Burg) übernahm nach der ersten von drei Runden die Führung. Als Sansar in der zweiten Runde bei etwa Kilometer 3 anzog, fiel Bozduman nach und nach bis auf Rang 4 zurück und blieb mit 26:05 Minuten genau 68 Sekunden hinter seiner Siegerzeit von 2017. Rang 5 sicherte sich der 30-jährige Jan Oelerich vom DT Swiss Factory Team aus Rheda-Wiedenbrück (26:23 Minuten). Beim Hauptlauf über 7,5 Kilometer wurde bei angenehmen Frühlingstemperaturen mit 312 Finishern ein neuer Teilnehmerrekord verbucht. Auch der Schülerlauf über 1,2 km (30 Finisher) und der Kids-Spendenmarathon der Marienschule (82 Finisher) erfreuten sich einer guten Beteiligung.

rob-Siegerehrung_Schueler_web7472

Beim Spendenmarathon wurde Geld für ein Projekt der Schule gesammelt. Mit jeder der innerhalb von 45 Minuten gelaufenen Runde stieg das Spendenkonto. Die genaue Summe wird in dieser Woche errechnet. Morgens war ein Teil der Kinder bereits bei den Kreis-Cross-Meisterschaften in Herzebrock an den Start gegangen. Dennoch war die Leistungsdichte hoch: Kamen 2017 genau zwei Youngster auf 22 Runden, so schafften das am Mittwoch gleich vier junge Läufer (Sandro Kanke, Bruno Schlingmann, Maurice Koch, Nuri Azamova) und mit Selma Thiemt auch eine Läuferin. Der Schülerlauf wurde von der DJK Gütersloh dominiert. Es gewann Takhiyya Namasi (DJK Gu?tersloh, 1. WJU16, 4:27) vor Kalle Herzog (DJK Gu?tersloh, 1. MKU10, 4:29), Naike Kottmeyer (TSG, 2. WJU16, 4:30) und Levin Becker (Marienfeld, 1. MJU14, 4:38).

rob-Spendenlauf_web7214

Eine hohe Leistungsdichte gab es auch im Hauptlauf. Ingo Assmann (LC Solbad Ravensberg, 26:27) auf Rang 6, Tim Kerkmann (TSVE 1890 Bielefeld, 1.M20, 26:38) auf Rang 7, Kevin Gately (Galopprennstall Wöhler 1989, 26:46), Christian Horn (LG Burg Wiedenbrück, 1.M50, 26:52) und Gregor Glomm (LG Burg Wiedenbrück, 1.M45, 27:00) lautete die weitere Einlaufreihenfolge bis Rang 10. Bei den Frauen liefen Ariane Lohde (LG Marienfeld, 6. in 32:37), Anna Christina Nowak (TSVE 1890 Bielefeld, 1.W30, 33:10), Julia Ulonska (ZRFV Werther e.V., 34:27), Lea Düchting (TSVE 1890 Bielefeld, 34:24) und Mechthild Bo?hme (LC Solbad Ravensberg, 34:52) in die Top-Ten.

Zwischenergebnis Volksbanken-Nightcup nach dem 1. Lauf:
ErgNightRunCup2018 nach Lauf 1